Moritz Röske begeistert ASV und Landestrainer

Bei den Württembergischen Hallenmeisterschaften im Steinstoßen schoss B-Schüler Moritz Röske den Vogel ab!

Bei seinem ersten großen Wettkampf zeigte der 13-jährige Gymnasiast eine Spitzenleistung. Röske begeisterte bereits bei seinem ersten Versuch alle Zuschauer. Von da an wurde er „eingeklatscht“, trotz weiter angestiegener Nervosität knallte er im fünften Versuch den 3kg-Stein auf hervorragende 13,52m! Dies bedeutete eine Deutsche Jahresbestleistung und neuen Württembergischen Rekord, den er um sagenhafte 1,56m steigerte. Röske war auch in der nächsthöheren Altersklasse mit dem 5kg-Stein nicht zu schlagen. Sehr gute 10,34 Meter bei den A-Schülern sind auch hier eine Ansage für die Zukunft.

Luc Heusmann, der zweite Oßweiler B-Schüler, startete in der Gewichtsklasse bis 50kg. Seinem ersten Start für den ASV, meisterte er mit Bravour. Er stieß 5,79m und wurde sehr guter Vierter.

Jaqueline Illenberger vervollständigte das tolle Abschneiden der ASV-Jugendlichen. Sie holte sich bei den A-Schülern mit 8,73m und in der B-Jugend mit 7,20m beide möglichen Titel.

Karin Heusmann, Rene Röske und Christian Estermann brachten jeweils die Vizemeisterschaft nach Oßweil. ASV-Dino, Siegfried Fleischmann, war durch eine längere Verletzungspause nicht wie gewohnt in Form. Er holte sich dennoch die Bronzemedallie.

Michael Beißwanger holte bei den Männern bis 90kg, mit etwas verpennten 8,12m seinen ersten Meistertitel für den ASV. Beim zweiten Titel, in der Altersklasse 3 bis 87kg, war er dann wach. Er steigerte seine im März in Erfurt aufgestellte Deutsche Jahresbestleistung und seinen Württembergischen Rekord auf die Schnapszahlweite von 11,11m.

Bericht Jugendwart: Verbandstagung am 20.02.2016 in Barsinghausen

Die verstärkte Förderung von Jugendlichen und Junioren hat sich trotz einiger Widrigkeiten doch ganz erfreulich entwickelt.

Zusammen mit Jens Schwan haben wir auftragsgemäß die Gewichte für die Klassen festgelegt. Die Bekanntgabe erfolgte per Email zusammen mit der Anfrage, wer diese Klassen starten lassen kann, an die mir bekannten Adressen. Die Gewichte wurde zum Teil an den Rasenkraftsport angelehnt, damit sie leicht beschaffbar sind. An unseren Jugendlichen wurde getestet, ob sie für diese Altersklasse bewältigbar sind.

Die Jugend/Junioren sind Anfang Juni in Oekhoven, Mitte August bei der DM in Barsinghausen, Anfang September in Stuttgart und Ende Oktober in Ludwigsburg.

Derzeit haben wir sieben männliche Junioren und sechs Jugendliche, davon drei Mädchen. Die Juniorinnen sind derzeit unbesetzt. Dies ist zumindest der mir vorliegende Stand.

Leider gestaltet sich die Kommunikation schwierig, da im Prinzip keine Rückmeldungen auf Anfragen (Rundmails) erfolgen. Lediglich bei direkter Ansprache einzelner Personen, kommen Informationen zu mir zurück. Es wäre wünschenswert, diese an mich weiterzugeben, da z. B. viele Vereine/Clans etc. noch keine Gewichte für die Jugend haben und wir so bei Organisation mithelfen könnten.

Derzeit bin ich gerade auf der Suche nach Startmöglichkeiten. Sicher starten können die Jugend/Junioren in diesem Jahr bei Torsten Hülsemann auf dem Rittergut Remeringshausen (erste Juniwochenende), beim ASV Ossweil in Stuttgart (10/11. September) und in Ludwigsburg (29.Oktober). Uwe Friedrich von Oekhoven (04. Juni) und Tommy aus Hamm (27. August) prüfen gerade noch weitere Möglichkeiten.
Eine zusätzliche Option hat sich außerhalb des Verbands bei Hans-Dieter Dorow bei seinen Games in Fürstenwalde (letzte Maiwoche) und in Trebsen (17/18. September) ergeben. Die Geräte müßten wir stellen und mindestens drei Jugendliche mitbringen.

Die mir bekannten Jugendlichen werde ich bezüglich der möglichen Wettkampfteilnahme direkt ansprechen.

Außerdem ist ein gemeinsamer Trainingstag geplant. Dieser findet statt, sofern von Seiten der Jugendlichen Interesse bekundet wird.

Maike Stöffler
(Jugendwart)