1. Süddeutsche Meisterschaften der Highlander

Hallo liebe Highlander,
wir planen für uns Süddeutschländer (siehe unten) die ersten kleinen, erlesenen, feinen Süddeutschen Meisterschaften der Highlander am Feiertag, Donnerstag, den 25. Mai 2017 bei uns in 71638 Ludwigsburg-Ossweil. Bitte gebt uns kurz Rückmeldung, ob der Termin für Euch passt!
Im April würden wir dann die offizielle Ausschreibung machen! Teilnahmeberechtigt sind Teilnehmer aus folgenden Bundesländern:

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Hessen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  1. Schüler (11 – 14 Jahre)
  2. Jugend (15 – 16 Jahre)
  3. Junioren (17 – 18 Jahre)
  4. Open Heavys (Frauen und Männer)
  5. Masters (Frauen und Männer) (=>40 Jahre)

Frühlingshafte und sportliche Grüße
Petra

(Es können auch Meldungen über die Kommentarfunktion entgegen genommen werden.)

SWR-Reportage über die diesjährigen Highland Games

Die Spiele sind seit einer Woche Vergangenheit. Es hat allen viel Spaß gemacht. Der SWR hat darüber eine Reportage gedreht und uns auch im Verein besucht. Sie ist in der Sendereihe „Treffpunkt Baden-Württemberg“ erschienen. Zitat SWR: „Pipebands, Kilts und starke Männer – mit den Highland Games in Stuttgart-Weilimdorf kommt das schottische Hochland ins Ländle.“ Der Film ist noch ein Jahr in der SWR-Mediathek abrufbar.

Bericht eines Rasenkraftsportlers von den Highland Games in Stuttgart

Was mach ich hier?

Diese Frage stellte ich (Anonym, Name der Red. bekannt) mir bereits Samstagmorgens bei der Athletenregistrierung. Es sollten meine ersten Highland-Games werden. Es war um diese Uhrzeit bereits sehr, sehr warm. Den Weg der Sonne einschätzend und das Gelände nach möglichen schattigen Zonen absuchend wurde mir bewusst, dass meine vorlaute Klappe, mich am heutigen Tag einer weiteren Lächerlichkeit preisgab. Schatten gab es nur im Bereich meiner breitschultrigen, riesenhaften Konkurrenten. Dabei musste ich Acht geben, nicht in deren Laufwege zu geraten, um ein Niedertrampeln zu vermeiden. Die Kommunikation mit meinen Kontrahenten gestaltete sich überraschenderweise recht einfach, trotz meiner Unkenntnis der französischen Landessprache, des bayrischen u.schwyzerischen Dialektes und dem „Schreibmaschinendeutsch“ der Nordlichter. Die Burschen waren nett zu mir – mein oberflächlicher erster Eindruck täuschte. Weiterlesen